Steckbrief des Autors Carola Kickers

Carola Kickers, geb. 1960 in Krefeld, lebt heute mit ihren zwei Katzen in Kempen und schreibt vorwiegend im Bereich Dark Fantasy und Mystery, aber auch sehr gerne Kindergeschichten und Krimis. Beruflich war sie immer im Bereich Text zu Hause. Dazu zählen Übersetzungen, Songtexte und redaktionelle Beiträge in verschiedenen Magazinen. Außerdem engagiert sie sich im Tier- und Umweltschutz. Auf ihrem Autorenblog schreibt sie über ihre eigenen Werke und rezensiert für Autoren und Verlage Bücher fast aller Genres.

Bisher erschienene Bücher

…und das letzte Wort hat die LiebeRoman Verlag

Die geheimnisvollen Fälle des Mr. Pattapu (Sammler-Edition)Stuber Publishing

Lux Aeterna (Vampirsaga)
Der Grabschänder (Abenteuer-Vampirroman), als Trilogie geplant
Die Götterbrut (Band 1 gerade erschienen)
Schlangenaugen (Gay Western Romance)
Im Bann der Lilie (Historical Gay Romance Novellenserie)
Der Archivar (Regionalkrimi)
und einige andere mehr

Kaffeeklatsch oder Kreuzverhör

Woher nehmen Sie Ihre Motivation zum Schreiben? Was treibt Sie an?

Meine Ideen selbst treiben mich an. Und ich stelle manchmal fest, dass aus der Idee für eine Kurzgeschichte plötzlich ein Roman wird. Während des Schreibens entwickeln sich die Dinge wie von selbst weiter, laufen sogar manchmal in eine andere Richtung als ursprünglich geplant. Das ist in meinen Augen die schönste Motivation.

Wie entstehen die Ideen zu Ihren Büchern?

Spontane Ideen, aktuelle Ereignisse, historische Dokumentationen und was immer mir gerade in den Sinn kommt. Fantasie kennt keine Grenzen.

Gibt es Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zwischen Ihren bereits erschienenen und folgenden Büchern?

In meiner Vampirwelt gibt es Verbindungen untereinander, die einem Leser jedoch nur auffallen, wenn er wirklich alle Bücher bzw. Hintergründe kennt. Daher habe ich besonders für Lux Aeterna einen eigenen Blog erstellt. Ansonsten könnten die Genres, in denen ich schreibe, unterschiedlicher nicht sein: Von Märchen über Gothic-Novellen bis hin zu Gay Romance ist fast alles vertreten.

In welchem ​​Genre sind Sie zu Hause?

Richtig wohl fühle ich mich in der dunklen Romantik und im Mystery-Genre.

Wann können Sie am besten schreiben?

Das ist völlig unterschiedlich. Manchmal schreibe ich mitten in der Nacht.

Warum sollten die Leser ausgerechnet Ihr Buch lesen?

Weil man dem Charme von Mr. Pattapu einfach nicht widerstehen kann. Der kleine Kater und seine Freunde sind eine niedliche Bande, die ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zaubern. Genau deshalb entsteht der erste Band auch als Comic. Kleine Skizzen daraus sind bereits im Sammelband integriert.

Was sind Ihre Lieblingsbücher? Was mögen Sie absolut gar nicht?

Schwer zu sagen. Ich mag vor allem Krimis und Thriller. Derzeit begeistert mich Jussi Adler-Olsen, aber ich lese auch sehr gerne Preston & Child oder Dean R. Koontz. Seit Neuestem habe ich mein Faible für historische Romane entdeckt, vor allem im Spannungssektor.

Mit welchem ​​Ihrer Protagonisten würden Sie gerne mal einen Kaffee trinken gehen?

Mit Mr. Pattapu natürlich, aber da er ein Kater ist, wird er keinen Kaffee mögen :-), aber es wäre auch interessant, ein Gespräch mit dem Archäologen und Vampirjäger Nathan Lynch zu führen. Und dann wäre da noch Jason Dawn, der Vampir aus meiner Saga, aber der bevorzugt naturgemäß Blut.

Was war Ihr lustigster Fehler in Ihren Büchern?

Ich glaube, den entdecken meine Leser eher als ich 🙂

Ihr Lieblingsspruch / Motto / Lebensweisheit

Lebe lieber ungewöhnlich.

Ihre Chance! Was wollten Sie dem Leser schon immer mal mitteilen?

Ich wünsche meinen Lesern ganz einfach viel Spaß und Freunde mit meinen Büchern und ich freue mich immer über Feedback.

MrPattapu_3D

jetzt_bestellen

und das letzte Wort hat die Liebe-3D

jetzt_bestellen