Bei diesen Büchern kommen Sie ins Schaudern!

Werner Tewesen – Rastlos

Wolfgang Schmid – Stationen zur Hölle

Diese und andere Bücher werden vom Thriller Verlag verlegt

Wir kennen sie alle. Den mürrischen alten Mann, dessen Meinung uns so egal ist. Die hübsche Blondine, der man im Vorbeigehen in den üppigen Ausschnitt starrt. Den überheblichen Klugscheißer, der seine Umwelt permanent zur Weißglut treibt. Oder auch den Angeber aus dem Betrieb, dem man hauptsächlich am Kaffeeautomaten begegnet. Archetypische Randgestalten unseres eigenen Universums, deren schemenhafte Existenz wir kaum bewusst wahrnehmen. Als Laiendarsteller ihres eigenen Seins jedoch leben sie alle als Marionetten in ihren ganz persönlichen Dramen. Durch Blutschuld verbunden, verdammt auf dem Weg des sich selbst erfüllenden Schicksals.

 

Wolfgang Schmid

Stationen zur Hölle

Theo de Waal muss nach einer schweren Schussverletzung das Militär verlassen. Als Ingenieur kommt er danach weit herum, bis nach Afrika und in den Nahen Osten. Seine Aufträge erweisen sich als lebensgefährlich; er wird zum Spielball von korrupten Firmenbossen und gerät schließlich mit seinem Freund Benno zwischen die Fronten von Geheimdiensten und dubiosen Freimaurerlogen. Auch bei seiner Familie in Manila ist er nicht sicher, ein beispielloser Kampf mit den Mächtigsten dieser Welt entbrennt.

Der Autor, Werner Tewesen, weiß, wovon er erzählt. Der Roman hat einen realen Hintergrund.

Werner Tewesen

Rastlos