Der Erotica Verlag hat sich auf den Vertrieb von erotischer und niveauvoller Literatur spezialisiert.

D. D. Summer: Sommernachtsträume – Entfesseltes Verlangen

Walter Penfine – Geliebte des Meisters

Gerwalt Richardson – Die Sklavin von Aquae

Die Sklavin von Aquae

D. D. Summer – Sommernachtsträume (Band 2)

Sommernachtsträume Band 2

D. D. Summer – Sommernachtsträume (Band 1)

Sommernachtsträume

Ann Fisher – Geschäftsfrau, Hobbyhure, Sexsklavin

Geschäftsfrau, Hobbyhure, Sexsklavin - eine unglaubliche Geschichte

A. D. Kranich – Chatgeschichten (Band 4)

Chatgeschichten - Erotische Träume zu zweit (Band 1) Eines Tages vielleicht

A. D. Kranich – Chatgeschichten (Band 3)

Chatgeschichten - Erotische Träume zu zweit (Band 1) Eines Tages vielleicht

A. D. Kranich – Chatgeschichten (Band 2)

Chatgeschichten - Erotische Träume zu zweit (Band 1) Eines Tages vielleicht

A. D. Kranich – Chatgeschichten (Band 1)

Chatgeschichten - Erotische Träume zu zweit (Band 1)  Eines Tages vielleicht

Diese und andere Bücher werden vom Erotica Verlag verlegt

So heiß wie die Sommersonne brennt das Verlangen in D. D. Summers zwölf neuesten Shortstorys, jede einzelne vollgepackt mit knisternder Erotik.

Sie verschafft uns Einblicke intimster Art – sei es nun der harte Arbeitstag einer Domina, Sörens außergewöhnliches Vorstellungsgespräch für seinen Traumjob oder eine Dildoparty der ganz besonderen Art.

Für D. D. Summer gibt es keine Tabus und wenn Sie schon immer wissen wollten, was für eine aphrodisierende Wirkung ein Pfirsich haben kann, finden Sie hier die Antwort darauf …

 

D. D. Summer

Sommernachtsträume - Entfesseltes Verlangen

Jeder trifft einmal auf seine Liebe.

Irgendwo.

Irgendwann.

Doch niemand weiß, wie diese Liebe dann erwidert wird.

Durch einen Zufall lernt die Managerin Angelika Martin kennen. Schnell stellt sich heraus, dass er ihr nicht nur bei ihrem Allergieproblem Hilfe anbieten kann. Sie besucht ihn in seiner Villa. Bei Martin erwarten sie jede Menge Überraschungen, denn er wünscht sich eine andere Art von Liebe als jene, die sie bisher kannte. Bei ihm hat nicht sie das Sagen. Wenn sie sich auf ihn einlässt, muss die Managerin dem dominanten Martin das Kommando überlassen. Eine neue Situation für eine Frau, die auch privat immer bestimmend aufgetreten ist. Kann und wird sie sich darauf einlassen können? Doch Neuland betritt auch Martin, der nun vor einer schwierigen Frage steht: Dominanz oder Liebe. Oder doch beides?

Walter Penfine

Geliebte des Meisters: Dominanz und Liebe - ein Widerspruch?